Fahrdienst
Mobile HilfenMobile Hilfen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Soziale Dienste
  3. Mobile Hilfen

Mobile Hilfen – Selbständigkeit und Teilhabe im Alltag

Ansprechpartner

Reiner Grün
Leiter Mobiler Sozialer Hilfsdienst

Tel: 06441 9764-13
Fax: 06441 9764-16

reiner.gruen@drk-wetzlar.de

Hörnsheimer Eck 21
35578 Wetzlar

Lange gut leben – Teilhabe durch Mobilität

Mobilität verbessert die Lebensqualität und ist ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens- Selbständig den Alltag meistern, an Bildung und Kultur teilhaben, aktiv sein oder zur Entlastung von Familienangehörigen: Die Fahrdienste des Roten Kreuzes bringen Sie sicher an Ihr Ziel. Das Serviceangebot richtet sich an Menschen, die aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung vorübergehend oder dauerhaft Unterstützung wünschen. Bleiben Sie mobil mit dem Roten Kreuz.

  • Behindertenfahrdienst für Schüler

    Der Behindertenfahrdienst des Deutschen Roten Kreuzes befördert geistig und körperlich behinderte Kinder zu sonderpädagogischen Einrichtungen und unterstützt Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Unsere speziell ausgebildeten Fahrerinnen und Fahrer kennen die besonderen Bedürfnisse behinderter Menschen.

    Im Schülerfahrdienst werden behinderte Kinder und Jugendliche von ihren Wohnungen abgeholt und zur Schule, Ausbildungsstätte oder Arbeitsstelle gefahren und natürlich wieder nach Hause gebracht. Unsere modernen Spezialfahrzeuge ermöglichen Rollstuhlfahrern eine praktische und bequeme Beförderung ohne mühsames Umsetzen und ohne Unterbringungsprobleme für den Rollstuhl. Auch Fahrten zu Arztbesuchen, Ämtern und Veranstaltungen erledigen wir zuverlässig. Im Vordergrund stehen Sicherheit, Menschlichkeit und Zufriedenheit sowie die korrekte Ausübung der Fahraufträge. Unseren ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern stehen im Fahrdienst PKWs, Mini Vans und Sonderfahrzeuge zur Verfügung.

    Wie geht es weiter?

    Für weitere Informationen und zur Angebotsanfrage nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

  • Fahrdienst für Senioren

    Wenn der Verkehr nicht wäre, wenn ich ein Auto hätte oder wenn ich körperlich fitter wäre? Die Fahrdienste des Deutschen Roten Kreuzes machen mobil und aktiv sein möglich. Wir bringen jeden sicher ans Ziel und zurück.

    Mit uns bleiben Sie mobil

    Mit unserem Fahrdienst möchten wir älteren Menschen und Menschen mit einer vorübergehenden oder dauerhaften Behinderung die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erleichtern und den Alltag so angenehm wie möglich machen. Unsere modernen Fahrzeuge ermöglichen Rollstuhlfahrern praktisches und bequemes Reisen - ohne mühsames Umsetzen und ohne Unterbringungsprobleme für den Rollstuhl. Auch Rollatoren und weitere Hilfsmittel werden von uns sicher und fachgerecht transportiert. Im Vordergrund stehen Sicherheit, Menschlichkeit und Zufriedenheit sowie die korrekte Ausübung der Fahraufträge. Sei es der Weg zur Arbeit, ein Arztbesuch oder eine Stipp-Visite bei Freunden - unsere ausgebildeten Fahrerinnen und Fahrer bringen Sie sicher ans Ziel.

    Wohin fahren wir Sie?

    • Zu Veranstaltungen jeglicher Art
    • Ausflüge
    • Einkaufsfahrten
    • Privatbesuche
    • Freizeitaktivitäten

    Wen fahren wir?

    • Körperbehinderte Menschen
    • Geistig behinderte Menschen
    • Menschen, die durch besondere Umstände keine öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxis benutzen können

    Wie geht es weiter?

    Für weitere Informationen und zur Angebotsanfrage nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

  • Bürgerbus – Mobilität im Alter

    Die Selbständigkeit von Senioren in ihrer vertrauten Umgebung erhalten und Mobilität im Alter sicherstellen – ein zentrales Handlungsfeld der Seniorenpolitik der Stadt Wetzlar und des Roten Kreuzes Wetzlar.

    Im Rahmen des Projektes „Älter werden in Wetzlar“ wurde der Bürgerbus 2010 ins Leben gerufen. Seit 01. Juni 2014 übernimmt das Rote Kreuz in Wetzlar als Kooperationspartner den Fahrdienst. Zunächst in Naunheim, seit März 2016 auch in Nauborn, fährt das Rote Kreuz Wetzlar die „Buslinien“ des Bürgerbusses. Der Bürgerbus wird von erfahrenen Mitarbeitern des Mobilen Sozialen Hilfsdienstes des Roten Kreuzes gefahren. Sie sind geschult in der Fahrbetreuung älterer und behinderter Menschen und können im Notfall Erste Hilfe leisten.

    Der mobile soziale Hilfsdienst und damit der Bürgerbus, gehören zur sozialen Arbeit des DRK-Kreisverbandes in Wetzlar und gehen über die reine Personenbeförderung hinaus. Ein freundliches Wort, die persönliche Ansprache, das sichere Verladen von Hilfsmitteln gehört ebenso dazu, wie auch mal die Einkaufstasche zur Wohnungstür tragen.

    Die Buslinien und Zeiten

    Der Bürgerbus ist Teil der sozialen Arbeit des DRK-Kreisverbandes in Wetzlar und geht über eine reine Personenbeförderung hinaus. Ein freundliches Wort, die persönliche Ansprache, das sichere Verladen von Hilfsmitteln gehört ebenso dazu, wie auch mal die Einkaufstasche zur Wohnungstür tragen.

    Rollstuhlfahrer melden sich bitte vorab beim Roten Kreuz in Wetzlar an (06441-97640).

    Naunheim
    Dienstags und donnerstags: Ortskern Naunheim – Netto Markt Naunheim – REWE-Markt Niedergirmes mit Postagentur, sowie ALDi und Rossmann

    Nauborn
    Dienstags: Kirschenwäldchen - Langenberg - REWE-Markt Nauborn

    Was kostet der Bürgerbus?

    Eine Fahrt im Bürgerbus, der neun Fahrgästen Platz bietet, kostet 1 Euro pro Einzelfahrt.

    Wie geht es weiter?

    Detaillierte Informationen zu den Linien und Fahrzeiten des Bürgerbusses erhalten Sie bei Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, dem Seniorenbüro der Stadt Wetzlar oder an einer Haltestelle in Ihrer Nähe.

    Kontakt
    Seniorenbüro der Stadt Wetzlar
    Telefon: +49 6441 99-5079
    E–Mail: seniorenbuero@wetzlar.de

  • Mobiler Bücherdienst

    Der Mobile Bücherdienst (MOB) - Ein Service der Wetzlarer Stadtbibliothek und des Deutschen Roten Kreuzes Wetzlar

    Sind Sie gesundheitlich eingeschränkt, haben eine Behinderung oder Altersbeschwerden, die es Ihnen nur schwer möglich machen, die Stadtbibliothek persönlich aufzusuchen? Dann bringen wir die Bücher zu Ihnen. Und das kostenlos. Allerdings müssen Sie für diese Serviceleistung in Wetzlar oder einem Wetzlarer Stadtteil wohnen.

    Die Wetzlarer Stadtbibliothek bietet einen umfangreichen Medienbestand, der ständig erneuert und erweitert wird. Schauen Sie doch mal, ob auch „Ihre“ Favoriten dabei sind. Hier ein Auszug: 

    • Sach- und Fachliteratur, Ratgeber
    • Romane und Erzählungen (Belletristik)
    • Kinder- und Jugendliteratur
    • Fremdsprachige Bücher (englisch, französisch, türkisch, russisch)
    • Hörbücher
    • DVD/Videos

    Wer kann den Mobilen Bücherdienst nutzen?

    Senioren und Behinderte, die im Stadtgebiet Wetzlar wohnen (Kernstadt und Stadtteile) - und das kostenlos.

    Sie können Bücher, Zeitschriften und Hörbücher telefonisch oder schriftlich direkt bei der Stadtbibliothek Wetzlar bestellen. Gebracht und auch wieder abgeholt werden die gewünschten Medien vom Roten Kreuz Wetzlar.

    Wie geht es weiter?

    Sie möchten gerne mehr erfahren? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die Stadtbibliothek in Wetzlar.

    Kontakt
    Stadtbibliothek Wetzlar

    Telefon: 06441 99-4112
    Telefon: 06441 99-4113

    E–Mail: stadtbibliothek@wetzlar.de

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.